Häufig gestellte Fragen - Kaufen und Verkaufen Disused Microsoft-Software-Lizenz Seit 2004 English Language German Language Austrian Language Bulgarian Language Luxembourgish Language Hungarian Language Lithuanian Language French Langauge Dutch (Netherlands) Langauge Danish Language Finish Language Italian Language Irish Language Belgian Language Romanian Language Swiss Langauge Swedish Language Danish Langauge Finish Langauge Norse Language Portuguese Language >Polish Language Spanish Language Croatian Language Czech Language Greek Language Slovakian Language Latvian Language Norgwegian Language Slovenian Language Ukrainian Language

Brexit Statement

Da Großbritannien am 31. Januar 2020 aus der EU austreten wird, möchten wir unseren geschätzten Kunden versichern dass es ist business as usual für Discount-Licensing.

1. Was versteht man unter Microsoft-‘Volumen’-Lizenzerteilung?

Volumenlizenzprogramme werden auf die Größe und Kaufprioritäten Ihres Unternehmens abgestimmt. Zu diesen Programmen zählen Open, Select und Enterprise. Jedes dieser Programme liefert im Vergleich zur Original-Equipment-Manufacturer-(OEM)- oder Fully- Packaged-Product-(FPP)-Lizenzerteilung eine flexiblere Lösung. Das Open-Lizenzprogramm wurde für Unternehmen entwickelt, die bis zu fünf Desktop-PCs haben. Die Select- und Enterprise-Lizenzprogramme wurden für Konzerne sowie Regierungs- und akademische Organisationen entwickelt, die 250 oder mehr Desktop-PCs haben.

2. Wie kann ich gebrauchte Microsoft-Lizenzvereinbarungen von Discount-Licensing erwerben?

Nach Identifikation einer geeigneten Lizenzvereinbarung oder geeigneter Lizenzvereinbarungen und Erhalt Ihrer Bestellung bestätigt Discount-Licensing nochmals die Erhältlichkeit der Lizenzen. Wir senden Ihnen dann die entsprechende Dokumentation, damit das Eigentumsrecht übertragen werden kann – dies nimmt gewöhnlich zwischen 1 bis 5 Arbeitstage in Anspruch. Ihr Geschäft ist dann der legale Inhaber der Lizenzvereinbarung.

3. Was sind die Rechtmäßigkeiten in Bezug auf die Übertragung gebrauchter Softwarelizenzen?

Discount-Licensing überträgt das Eigentumsrecht der Lizenzen auf Ihre Firma durch Lieferung seiner Rechnung, in der die entsprechenden Lizenzangaben aufgeführt sind (Lieferung des Produkts). Unter spezifischen Bedingungen ist es legal, das Eigentumsrecht abzutreten und dann auch die LA/PURs von einem insolventen oder solventen Unternehmen auf ein anderes solventes Unternehmen zu übertragen, solange bei der Übertragung die Bedingungen des der lokalen Gesellschaftsrechte eingehalten werden (EU-Software-Richtline 2009/24/EC).

4. Wie kann ich sicher sein, dass die von mir erworbenen Lizenzen echt sind und dass die Übertragung in den Augen des Softwareherstellers 100% legal ist?

Beim Kauf einer gebrauchten Lizenz sollten Sie daher beachten, dass Sie möglicherweise mehr als die Rechnung des Wiederverkäufers, eine Kaufbescheinigung oder sogar eine notarielle Beglaubigung benötigen, die lediglich nachweist, dass ein rechtlich befugter Zeuge die Gültigkeit der Eigentümerschaft bezeugt hat: diese Dokumente geben Ihrem Geschäft nicht unbedingt das legale ‘Nutzungsrecht’ für die Lizenzen. Als Beweis für die Inhaberschaft sowie die Übertragung der LA / PURs benötigt der EU-Software-Richtline 2009/24/EC die Vereinbarung, die einschlägige Registrierung, die Auftragsbestätigung des Kunden, den Beweis der vollständigen Zahlung sowie das ‚Notice of Transfer’ Formular”.

5. Ich habe festgestellt, dass mein Geschäft die Microsoft-Lizenzen nicht einhält. Kann ich zur Behebung des Problems gebrauchte Lizenzen erwerben?

Ja. Unternehmen können auf legale Weise gebrauchte Lizenzen entweder für neue Softwareinstallationen oder wenn ein Unternehmen (vor oder nach einer sogenannten ‚Software-Asset-Managment-(SAM)’-Überprüfung) feststellt, dass es die Lizenzbedingungen nicht erfüllt, erwerben. Ein Unternehmen ist gesetzlich zum Kauf von ‚gebrauchten’ und/oder ‚neuen’ Lizenzen berechtigt, um seine bestehende Situation der Nichterfüllung der Lizenzbedingungen zu korrigieren.

6. Wer erwirbt gebrauchte Microsoft-Softwarelizenzen erworben?

Discount-Licensing erwirbt überschüssige oder nicht mehr benötigte ‘Volumen’-Lizenzvereinbarungen von insolventen und solventen Organisationen Internationale. Wir arbeiten eng mit dem Inhaber der Lizenzvereinbarung/en und auch mit dem Softwarehersteller zusammen. Aufgrund dieser engen Beziehungen kann Discount-Licensing die Zusammensetzung der Lizenzvereinbarungen untersuchen und bestätigen, ob sie legal übertragen werden können.

7. Mein Geschäft hat keine Niederlassung in Großbritannien. Kann ich von Discount-Licensing gebrauchte Lizenzvereinbarungen erwerben und diese dann außerhalb Großbritanniens verwenden?

Ja. Je nachdem, von wo wir Ihre Lizenz erwerben und wo Sie Ihre Niederlassung haben, kann Ihr Geschäft auf legale Weise gebrauchte Lizenzvereinbarungen im erforderlichen Land / in der erforderlichen Region benutzen.

8. Hat mein Geschäft beim Kauf von gebrauchten Lizenzen von Discount-Licensing das Recht, die Software in meiner Landessprache zu benutzen?

Ja. Solange Microsofts Bedingungen bezüglich von Sprachwechsel eingehalten werden, kann Ihr Geschäft die Software in der Landessprache verwenden. Bitte, geben Sie bei Ihrer Anfrage an, welche Sprache Sie wünschen, und Discount-Licensing wird Ihre Rechte hinsichtlich der Sprache klären.

9. Kann eine gebrauchte Lizenzvereinbarung aufgeteilt werden?

Ja. Lizenzvereinbarungen sind nichts weiter als eine Zahlenfolge, die Kunden (Unternehmen) identifizieren und mehrere „Lizenzen“ (Produkt-Artikelnummern) enthalten. Laut Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom Juli 2012 können Lizenzvereinbarungen bis auf die Ebene einzelner Lizenzen aufgeteilt werden, jedoch nicht weiter. Die Entscheidung des EuGH hinsichtlich Oracle bezieht sich auf eine spezifische Oracle-„Lizenz“, eine Produktartikelnummer, in der 25 CALs enthalten waren. Eine Lizenz, die 100 Blöcke (2.500 CALs) enthält, kann in diese Blöcke aufgespalten und an 100 verschiedene Kunden verkauft werden, aber die einzelnen Lizenzblöcke zu je 25 CALs können nicht weiter unterteilt werden. Ebenso kann eine Microsoft-Lizenzvereinbarung über 100 Office 2016 STD-Lizenzen als einzelne Office 2016 STD-Lizenz an 100 verschiedene Kunden verkauft werden. Die einzelne Office-Lizenz ist jedoch nicht weiter zerlegbar und es ist nicht möglich, beispielsweise nur Word oder Excel separat an verschiedene Kunden zu verkaufen.

10. Kann ich eine gebrauchte Open-Vereinbarung erwerben, wenn ich bereits eine Select-Lizenzvereinbarung habe?

Ja. Sie können ohne Beeinträchtigung Ihrer Benutzerrechte eine Open- und eine Select-Lizenzvereinbarung gleichzeitig innehaben.

11. Ich trage mich mit dem Gedanken, eine vorherige Produktversion, wie z.B. Office 2010, zu erwerben. Wie lange wird Microsoft diese Produkte noch unterstützen?

Microsoft hat seine Unterstützungszeiten für die meisten Produkte verlängert. Sie können die verlängerten Unterstützungsperioden im folgenden Link einsehen: Microsoft Product Support Dates.

12. Liefern Sie Lizenzen von anderen Softwareherstellern?

Ja. Obwohl sich Discount-Licensing vorwiegend auf die Lieferung von Microsoft-Volumenlizenzen konzentriert, liefern wir jetzt auch gebrauchte Lizenzen anderer Softwarehersteller wie z. B. SAP. Da wir zur Zeit keine Produkte auf unserer Website angeben, die nicht von Microsoft stammen, schicken Sie uns bitte Ihre Anfrage, damit wir die Verfügbarkeit bestätigen können.

13. Ist Discount-Licensing sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor tätig?

Ja. Discount-Licensing hat 2010 mit dem Vertrieb gebrauchter Lizenzen an öffentliche Einrichtungen begonnen. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.